Handball

Ausblick auf die nächsten zwei Spieltage

Team Datum, Uhrzeit Begegnung Ort

 

 

 

(Offenbach Post vom 20.02.16)

 

Aktion Handballfeld

Der Förderkreis der Handballabteilung hat auch zur Saison 2015/2016 die "Aktion Handballfeld" wieder aufgelegt.

Kauft euch ein Stück vom Handballfeld für euch, eure Firma oder oder oder ... Ein Feld kostet 15,- Euro mit denen ihr die Arbeit des Förderkreises unterstützt.

 

Wir sagen danke bei allen, die sich bereits beteiligt haben!!!

 

Radtour der Freitagstruppe 2015 (Mannheim - Hanau)

Trotz des Streiks der Lokführer erreichten die 10 Teilnehmer der 21. Tour am 8.5. problemlos Mannheim, wo sie gleich am Bahnhof mit einer Kundgebung der GdL konfrontiert wurden. Dieses “erheiterende” Erlebnis passte zu der guten Laune der Truppe, die dann allerdings nach einigen Kilometer einen bemerkenswerten 8er an Helge M. Hinterrad feststellen mußte. In einem Radshop in Worms gelang es allerdings, das Übel im wesentlichen zu beseitigen und es blieb der einzige Materialschaden auf der ganzen Tour. In der Zwischenzeit stärkte sich die ganze Truppe zu Füßen des Doms mit Riesenportionen von Eis.

Im ersten Übernachtungsquartier in Rheindürkheim, ein einfaches Gasthaus mit Riesenschnitzeln zum Abendessen und sehr gutem Frühstück, wurde der Abend mit der üblichen Schnauzrunde für die Mannschaftskasse und der obligatorischen und diesmal besonders reichhaltigen Käseplatte zu entsprechenden Getränken beschlossen. Der Getränkeumsatz wurde gesteigert, da Jürgen S. sich darin übte, immer wieder halbleere Biergläser umzustoßen ohne das Glas zu beschädigen.

Der Samstag verlief wie schon seit Jahren gewohnt in fröhlicher und lockerer Atmosphäre obwohl wir durch das Hochwasser des Rheins, Überflutung von Radwegen und Ausfall einer Fähre einige male zur Umkehr und damit zu einer Reihe Zusatzkilometern gezwungen wurden. In der ältesten Gaststätte in Mainz wurde mit typisch regionalen Gerichten und Getränken (Ebbelwoi gibt´s hier net - da dät uns ja de Dom umfalle) der Tag beendet.

Der Sonntag ließ uns die schöne Strecke entlang des Mains genießen. Unser “Käptn” Wolfgang R. Hatte allerdings noch eine Schrecksekunde zu überstehen da ihm urplötzlich eine Straßenlaterne im Weg stand. Aber beide (Käptn und Laterne) konnten dies unverletzt überstehen. Nach einer kurzen Einkehr in der Höchster Altstadt nahmen wir die letzten 20 km in Angriff. Auen, kleine Ortschaften und schließlich das Mainufer Frankfurts mit Blick auf die Skyline sorgten für einen gelungenen Abschluss einer wieder uneingeschränkten harmonischen Radtour.

 

TGH Handball jetzt bei Facebook

Viele brandneue News, Bilder und Artikel ab sofort auf unserer Facebook-Seite:

www.facebook.com/TGHHandball

(Auch ohne Facebook-Account lesbar)

 


Wir sind Partnerverein der Handball-Initiative FrankfurtRheinMain

 

Sponsoren: