• Aikido
  • Baby- und Kleinkinderschwimmen
  • Badminton
  • Basketball
  • Bogensport
  • Boxen
  • Cheerleading
  • Fechten
  • Gesundheitssport
  • Gymnastik und Fitness
  • Handball
  • Hapkido
  • Hockey
  • Inlinehockey
  • Ju Jutsu
  • Leichtathletik
  • Rope-Skipping
  • Schwimmen
  • Ski
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Triathlon
  • Turnen
  • Volleyball
  • Wandern

Wie alles begann...

Angefangen hat alles Ende der 70er Jahre im letzten Jahrhundert. Der damalige Vorsitzende der Turngemeinde Hanau, Jakob Holzschuh, wurde von einer Idee des Freiburger Kreises, einer Arbeitsgemeinschaft größerer deutscher Sportvereine, angeregt. Er beauftragte den damaligen Leiter der Schwimmabteilung Werner Engelhardt und seine Ehefrau Elisabeth, in Hanau das Baby- und Kleinkinderschwimmen einzuführen.
 
So kam es, dass die Engelhardts 1979 das Projekt Baby- und Kleinkinderschwimmen ins Leben riefen.

Elisabeth Engelhardt fungierte langjährig als Leiterin. Es wurde Pionierarbeit geleistet, da das Angebot kreisweit einzigartig war. Die Vorbereitungen für die Übungsleiterinnen begannen bereits 3 Monate vor Kursbeginn. Hierzu besuchten sie wöchentlich das Babyschwimmen des TV Großzimmern

Eine weitere Hürde war das Finden eines geeigneten Schwimmbades. Durch Zufall geriet man an die Martin-Luther-Stiftung in Hanau, die damals dabei war im Reha - Zentrum ein Schwimmbad zu bauen. Man nahm Kontakt auf und wurde sehr erfreut aufgenommen. Die sehr gute Zusammenarbeit hat bis heute Bestand.

Anfang März 1980 war es dann endlich soweit. Der erste Kurs konnte beginnen.

Am Anfang waren es fünfzehn Personen, darunter Elisabeth Engelhardt mit ihrer Tochter Karin Bechard, Barbara Mergenthal, Claudia Blasek und andere.