• Aikido
  • Baby- und Kleinkinderschwimmen
  • Badminton
  • Basketball
  • Bogensport
  • Boxen
  • Cheerleading
  • Fechten
  • Gesundheitssport
  • Gymnastik und Fitness
  • Handball
  • Hapkido
  • Hockey
  • Inlinehockey
  • Ju Jutsu
  • Leichtathletik
  • Rope-Skipping
  • Schwimmen
  • Ski
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Triathlon
  • Turnen
  • Volleyball
  • Wandern

Basketballstadt Hanau

Einladung an alle Nicht- und Mitglieder

 

Die Basketballstadt Hanau hat es schon einmal geschafft, in der 2. Bundesliga Pro A zu spielen. Dies erreichte die Turngemeinde 1837 Hanau a.V. mit den EBBECKE WHITE WINGS. Auch dieses Jahr ist es wieder das Ziel der Profimannschaft, von der ProB in die ProA aufzusteigen.

 

Weiterhin bietet die TG HANAU kostenfreie Spiele in der Jahnhalle an. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, kostenlos sich die spannenden Basketballspiele in der höchsten Spiel-Klasse in Hessen anzusehen. Wir haben vier Jugend-Oberliga-Mannschaften und zwei Teams in der Landesliga. Alle Ergebnisse der Heimspiele der Jugend als auch den Senioren sind in unseren Social Media immer aktuell. 

 

Wir freuen uns auf euer Erscheinen, denn wir lassen HANAU BEBEN.

Zu jedem Heimspiel in Hanau bieten wir einen klassischen Kaffee- und Kuchenverkauf an.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei, beim Basketball in Hanau zuzusehen.

 

#LETSGOWHITEWINGS

Elternabend der U12 Mannschaften

Vor Beginn der neuen Saison stellte das Trainerteam der U12 Mannschaften sich und seine grundsätzliche Philosophie der interessierten Elternschaft vor. Neben der Klärung organisatorischer Fragen, wurden zudem Erwartungen an die Spieler als auch an die Eltern benannt.

Im Bereich der U12 gibt es  eine Vielzahl von basketballbegeisterten, vielversprechenden Jungs, weshalb man mit drei Mannschaften in die Saison startet. Neben den beiden langjährigen und mit einer B-Lizenz ausgestatteten Jugendtrainern André Praschak und Lehrertrainer Eiko Fues stehen zu deren Betreuung auch die Nachwuchskräfte Imran Uyar und Stefan Prinzen sowie Spielerveteran Ralf Mosler zur Verfügung. Aus Trainersicht sind dies ideale Voraussetzungen, um auf alle Unwägbarkeiten einer langen Saison flexibel reagieren zu können. 

Die erste Mannschaft konnte sich dabei – wie schon in den vergangenen vier Jahren - für die Oberliga Hessen und damit die höchste Spielklasse in dieser Altersstufe qualifizieren. Die zweite Mannschaft wird in der Bezirksliga antreten. Die dritte Mannschaft wird in der eigenen Hanau Liga spielen. Ziel ist es, möglichst allen Spielern viel Spielerfahrung auf dem jeweils individuellen Spielniveau zu verschaffen, um dem Einzelnen ausreichend Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.  

Grundmaxime bei der U12 ist es, Spaß zu haben! Dies soll sowohl für die Spieler als auch für die Eltern gelten. Das Trainerteam will daher besonderes Augenmerk auf den respektvollen, positiven Umgang miteinander sowie mit dem Gegner und den Schiedsrichtern legen.      

Sollte die Umsetzung dieser Ziele gelingen und sich der schon sehr bemerkenswerte Zusammenhalt in der gesamten U12 noch weiter festigen, steht allen Beteiligten eine tolle Saison bevor. Die Halle kann auch schon bei der Jugend beben...

Let's go, Junior White Wings !

Spielplan für die U12-1 Oberliga (mit Eiko Fues und Ralf Mosler):
https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=101&liga_id=28595

Spielplan für die U12-2 Bezirksliga (mit Andre Praschak und Stefan Prinzen):
www.basketball-bund.net/index.jsp

Spielplan für die U12-3 Hanau Liga (mit Imran Uyar):
Wird noch veröffentlicht.

 

Bericht von Imran Uyar und Ralf Mosler

Neue Schiedsrichterkollegen in Hanau

Am 8. September 2019 wurde im Olympia-Raum der Vereinsgaststätte ein Schiedsrichter-E-Lehrgang organisiert. Gemeinsam mit dem Hessischen-Basketball Verband e.V. hat die TG Hanau dafür gesorgt, dass es neue Schiedsrichterkollegen gibt. Dabei wurden sowohl aus der TGH als auch aus den Vereinen der Umgebung Schiedsrichter ausgebildet.

Es wurden elf neue Schiedsrichterkollegen für Hanau rekrutiert. Die meisten von ihnen hatten schon Vorerfahrung als Schiedsrichter in der Hanau-Liga gesammelt; andere sind neu eingestiegen.

Der Grund eines solchen Zuwachses an Unparteiischen ist die Vergrößerung innerhalb der Abteilung: Wir haben immer mehr Mannschaften, weshalb es mehr Spiele zu leiten gilt. Lobenswert ist das große Engagement der Rookie-Schiedsrichter als auch das der Kollegen.

Ich selbst pfeife seit fünf Jahren – und das sehr gerne! Es schult die eigene Kritikfähigkeit sowie Entscheidungsfreude. Alle Handlungen des Spiels zu verfolgen und richtige Entscheidungen zu treffen, ist nicht immer leicht.

Aber was passiert, wenn keiner mehr pfeift?

Um dem vorzubeugen, wird den Rookie-Schiedsrichtern vom Deutschen-Basketball-Bund das Regelwerk per E-Learning zur Verfügung gestellt, sodass sie sich dieses einfach und bequem zu Hause einprägen können. Die Teilnehmer/innen der Fortbildung wurden am Ende in Form eines Tests über das Regelwerk befragt.

Am 08.09. erlebten alle Teilnehmer/innen einen Tag voller Praxis und jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin sollte am Ende eine Lizenzstufe E besitzen. Diese ermöglicht, Spiele gemeinsam mit einem erfahrenen Schiedsrichter der Lizenzstufe D zu pfeifen.

 

Falls du dich ebenfalls für die Tätigkeit des Schiedsrichters interessierst, kannst du dich über basketball(at)tg-hanau.de melden oder sprich mich oder Beteiligte des Vorstandes an und schau dir den Sport Basketball aus einer anderen Perspektive an!

 

Bericht von Imran Uyar (Schiedsrichterwart, Trainer der MU12-3)

Oberliga wir warten auf dich! - U18 - Oberliga - Vorbereitungsturniere

Bereits vor einer Woche testete das Team von Coach Michael Luprich beim Turnier in Steinberg. Neben zwei hohen Siegen gegen Steinberg und Oberursel konnte sich die TG HANAU WHITE WINGS der MU18, die nächste Saison in der Oberliga spielen wird, mit 33:21 gegen Offenbach durchsetzen. Im letzten Spiel der TG Hanau traf man auf die ebenfalls bisher ungeschlagenen Gäste aus Nieder-Olm. Dieses Spiel konnte Hanau denkbar knapp mit 25:21 für sich entscheiden und dadurch den Turniersieg sichern.

 

Es spielten:

Beutel, Esmerović, Grün, Haus, Kytka, Laković, Limberger, Lindert, Steger, Zeydan.

 

Am vergangenen Wochenende stand der nächste Test beim Jugendturnier des BC Gelnhausen an. Dort trafen die TGH-Jungs auf Dreieichenhain und Gelnhausen, die beide nächste Saison in der Landesliga antreten. Gegen Dreieichenhain wurde trotz eines schwachen ersten Viertels, was der Gegner deutlich für sich entscheiden konnte, ein deutlicher 53:24-Sieg erspielt. Vor allem eine deutlich Leistungssteigerung in der Verteidigung und im Angriff in der zweiten Halbzeit war für den hohen Sieg entscheidend.

Im zweiten Spiel setzen sich die Hanauer Jungs mit 58:25 gegen Gelnhausen durch. Diesmal erlaubte man sich keine Nachlässigkeit zu Beginn des Spiels und konnte sich gegen die in Zonenverteidigung startenden Gäste schon im ersten Viertel absetzen. Dieser Vorsprung wurde über die Spieldauer konstant weiter ausgebaut. Damit konnten die Hanauer den nächsten Turniersieg einfahren. Einblicke vom Turnier findet ihr auf unserem Instagram-Account. Die Live Übertragen ist ebenfalls online.

 

Es spielten:

Beutel, Esmerović, Grün, Haus, Koulakiotis, Kytka, Laković, Limberger, Steger.

 

Bericht von Michael Luprich

Sommerfest 2019

Die TG Hanau White Wings ist bereit für die Saison 2019/20

Am 17. August 2019 hat der Vorstand der Basketball-Abteilung wieder einmal das jährliche Sommerfest veranstaltet. Bei diesem wurde mit der Abteilung die vergangene Saison gefeiert und sich für die neue Saison fokussiert. Der Förderverein der Basketball-Abteilung hat dem Fest Grillgut und Getränke gespendet und die Gäste der Abteilung haben für Salate und Kuchen gesorgt. Gemeinsam mit den jungen Spieler/innen und den Senioren hat die Gemeinschaft gefeiert. Special Guests waren wieder die Spieler der Profi Mannschaft in der BARMER 2. Bundesliga ProB der EBBECKE Hanau White Wings. Diese haben mit unseren jungen Spieler/innen auf dem Freiplatz der Anlage das Wichtigste auf so einem Fest gemacht. Sie haben gemeinsam und gegeneinander Basketball gespielt. Anschließend wurde die Jahreshauptversammlung im Freizeitraum abgehalten. Der neue Vorstand freut sich mit Maurice Brauner (Jugendwart) ein neues Mitglied begrüßen zu dürfen. Wir feuen uns auf die spannenden Spiele der neuen Saison.

Sommercamp 2019

Wie gewohnt trafen sich die TG Hanau White Wings Basketballer in der letzten Ferienwoche zum Leistungscamp. Neu dabei war, dass zum ersten Mal ein Camp für die Jüngeren parallel angeboten wurde. In Der Pestalozzischule trafen sich die U10 und U12 Spieler/innen unter der Leitung von Abteilungsleiter Andre Praschak. Die Camper haben sich beim Dribbeln, Passen und Werfen für die kommende Saison verbessert. Beim Leistungscamp der U14 bis U18 in der Main Kinzig Halle wurde auch an den Grundlagen gearbeitet, jedoch war der Schwerpunkt die Athletik und die Koordination der Spieler/innen. Am Morgen wurde mit dem Hauptamtlichen Jugendtrainer Sven Witt kraftvoll trainiert. Der Nachmittag wurde dann durch Michael Luprich, dem neuen Assistent Coach der Ebbecke White Wings Hanau und Trainer der U18 Oberliga, gestaltet. Seine Schwerpunkte gingen vom 1-1 über das 2-2 bis zum 3-3 im Angriff und in der Verteidigung. Am Ende waren alle Jugendlichen nach 4 Tagen und 28 Stunden Training erschöpft aber zufrieden und freuten sich auf die kommende Saison. Mattis Limberger aus dem Leistungscamp wird noch ein Video über seine Eindrücke im Camp auf unserem Social Media Kanal (@tghanau.basketball) veröffentlichen.

Bericht von Sven Witt, Imran Uyar

U14 II schafft Landesliga Qualifikation

Am Wochenende fanden die letzten Qualifikationsspiele der Landesliga in der Altersklasse der MU14 in Hochheim und Frankfurt statt. Die Mannschaft der TG Hanau 2 musst hier nach Hochheim reisen um sich dort mit der heimischen Mannschaft als auch dem unbekannten Gegner aus Wetzlar messen.

Die Mannschaft ging konzertiert in das erste Spiel und lag dank einer konzentrierten Defensivleistung schnell mit 8: 2 vorne. Allerdings zeichnete sich hier schon ab, dass die Hanauer Jungs durch unnötige Fouls sich in Schwierigkeiten bringen könnten. Vor diesem Hintergrund gelangte die gastgebende Mannschaft aus Hochheim immer besser ins Spiel und konnte zwei Minuten vor der Halbzeit erstmals in Führung gehen (19:20). Nach einer Auszeit und einer neuen Einstellung der Hanauer besann man sich auf die zuvor gezeigten Stärken und konnte durch gute Defence mit 31:20 in die Pause gehen. Nach der Halbzeit konnte der Vorsprung durch die Hanauer trotz einer hohen Foulbelastung durch eine starke Mannschaftsleistung nicht nur gehalten, sondern auch noch weiter ausgebaut werden. Am Ende gingen die Hanauer verdient mit 64:46 als Gewinner vom Feld.

Mit dem Sieg im Rücken ging die Mannschaft in das zweite Spiel. Hier fing man ähnlich konzertiert an und lag nach dem ersten Viertel mit 24:3 (8.) vorne.  Die mannschaftliche Geschlossenheit zeichnete sich in dem Spiel auch als Stärke der Hanauer aus. So konnten sie früh anfangen durchzuwechseln, ohne dass der Spielfluss und die Verteidigung darunter litten. Stück für Stück wurde der Vorsprung mit wachsender Spielzeit von 24:3 (8.) über den Halbzeitstand von 38:10
zum Endergebnis von 68:27 ausgebaut. Der Gegner aus Wetzlar hatte dieser konzentrierten und geschlossen Mannschaftsleistung nichts entgegenzusetzen und so konnte Hanau klar das zweite Spiel für sich entscheiden.

Damit gelang es der MU14-2 diese Qualifikation mit 2 Siegen und dem ersten Platz erfolgreich zu beenden. Damit spielt die TG Hanau im nächsten Jahr im Jahrgang der U14 in den beiden höchsten Ligen des Hessischen Basketball Verbandes. Das bedeutet mit der ersten Mannschaft in der Oberliga und mit der zweiten Mannschaft in der Landesliga.

Ostercamps 2019

 

TG Hanau White Wings Basketball – Ostercamp 2019

Drei Camps hat die Basketballabteilung der Turngemeinde 1837 Hanau a.V. (TGH) in den hessischen Osterferien organisiert. Ca. 100 Mitglieder*innen wurden intensiv trainiert. Das Schnuppercamp richtete sich an alle Grundschüler und das Vereinscamp an alle Mitglieder*innen der TGH. Im Leistungscamp trainierten die fortgeschrittenen Camper*innen für die Oberliga-Qualifikationen.

Die Camper*innen haben sich von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr mit Basketball beschäftigt. Die Main-Kinzig Halle war schon um 08:00 Uhr offen für ein persönliches Wurftraining. Um 12:00 Uhr gab es immer eine Mittagspause, bei der das Camp gemeinsam gegessen hat. Bei schönem Wetter verbrachten die Camper*innen in der verbleibenden Mittagspause ein wenig gesunde Zeit im Park. Dabei wurden die Camper*innen von unseren Coaches betreut. Dadurch wurde die Chemie im Camp verbessert und das Vereinsleben ausgelebt.

Die Grundschüler*innen haben neben basketballerischen Grundlagen, auch einen effektiven Einsatz im Basketball gelernt. Sechs Coaches haben 30 Camper*innen gut trainiert und auf alle ein Auge geworfen. Alle Camper*innen hatten zum Schluss sehr viel Spaß und waren begeistert von dem guten Ablauf des Camps. Als Belohnung und Erinnerung an das Camp haben alle eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme erhalten, die von Headcoach Yamen Griguich persönlich unterschrieben wurden.

Im zeitgleich stattfindenden Leistungscamp wurden die Camper*innen für Plays in der Offensive und Kraft in der Verteidigung gedrillt. Headcoach und Hauptamtlicher Jugendtrainer Sven Witt hatte ebenfalls kraftvolle Unterstützung von anderen Trainern, die für das Beste der Camper sorgten. Laut den Angaben der Eltern sind alle Camper*innen nach dem Camp ins Bett gefallen. Das starke Drillen und fördern der Spieler*innen ist nötig, um die Qualifikation im Mai erfolgreich zu meistern.

Das Vereinscamp lief nicht anders als bei den anderen Camps ab. Die Camper*innen wurden in Gruppen eingeteilt. Die Little White Wings, White Wings Girls und White Wings Giants haben drei Tage lang die drei Stationen Passen, Defense und MiniSpiele meistern müssen. Am Nachmittag hatten alle ein gemeinsames Masterteaching und ein 1vs.1 Turnier. Die Sieger des Turniers wurden gewürdigt. Für das sportlich fairste und das Gemeinwohl im Camp am meisten unterstützende Verhalten wurde Elyas Colak geehrt. Dieser hat sich erfolgreich für alle einsetzen können und war, trotz den anstrengenden Turniers in Berlin-Moabit, immer aktiv dabei. Andre Praschak (Abteilungsleiter), Yamen Griguich (Trainer der I. Herren) und Peter Lazar (Trainer des weiblichen Bereichs) haben als Headcoaches die Station geleitet. Unterstützt wurden die Headcoaches von ehemaligen Camper*innen.

Wiedermal war das Camp ein großer Erfolg für unsere Mitglieder*innen. Die große Frauenquote hat uns im Trainerteam und Vorstand erfreut. Diese war so hoch, dass eine eigene Gruppe in der Stationsarbeit eröffnet werden konnte. Auf jeden Fall sollte dieses Spektakel, das Ostercamp, wiederholt werden und als Tradition für jedes Jahr in der Abteilung dienen können.

 

Bericht von Imran Uyar (Schiedsrichterwart der TGH und Trainer der MU12-2)

Berlin, Berlin, Hanau in Berlin

Am Osterwochenende machte sich die Abteilung Basketball der Turngemeinde 1837 Hanau a.V. mit sechs Mannschaften, der U11, U12, U14, U15, U17 und U18 auf dem Weg zum International Eastercup 2019 Berlin Moabit. Dabei wurden die Mannschaften von vielen Eltern und Coaches unterstützt. Insgesamt waren einhundert Hanauer in Berlin, die sehr viel Spaß in der Halle hatten und gemeinsam gekämpft haben.

Die U11 wurde von Eiko Fues betreut. Das Spiel gegen die BS Prague U11 (CZ) haben die Junior White Wings mit 52:13 gemeistert, gegen die EAGLES U-10 (USA) leider knapp mit 31:28 verloren. Die Eltern haben ihre Kinder und das gesamte Team laut angefeuert. Nach der Gruppenphase ging es in die PlayDowns. Im Endspiel der PlayDowns auf Court 6, haben die Spieler ein klasse Spiel abgeliefert. Sie haben im gesamten Turnier eng verteidigt und in der Offensive gemeinsam das FIVE-Out gemeistert. Die Eltern haben ihre Kinder sehr laut unterstützt, jedoch hatte die Mannschaft am Ende keine Kraft mehr, sodass sie es auf den zweiten Platz der PlayDowns geschafft haben. Dennoch hatten die Spieler sehr viel Spaß und haben sich gemeinsam sehr gut verstanden. Besonders toll fanden sie den Besuch des Brandenburger-Tors. Die U12, die von mir und Stefan Prinzen betreut wurde, hat sich ebenfalls der U11 bei der Berlintour angeschlossen und diese mit den Eltern gemeinsam organisiert. Diese haben sich im Turnier unter anderem gegen Mannschaften aus den Niederlanden und Litauen schlagen müssen. Das Sieg gegen die Mainzer war für unsere U12 ein besonderer Erfolg. Die Spieler spielten, nach Anweisungen vom Trainer, sehr schnell, sodass die Mainzer vom Tempo nicht mitkamen. Auf Grund vieler Fastbreaks (Schnellangriffe) wurden viele Korbleger getroffen. Der TGH hat es nicht ausgereicht. Nach dem lauten Anfeuern des ganzen TGH Tross, der U11, der U18 und den Eltern haben die Spieler neben den Schnellangriffen viele 3er getroffen und die Mainzer deutlich geschlagen. Nach dem Spiel wurde der Sieg laut mit einem ,,HUMBA!" in der Halle gefeiert. Das Video zu diesem Spektakel finden Sie auf unserer Instagram Seite (@tghanau.basketball). In die PlayDowns, nach der Gruppenphase, ging es wieder weiter gegen die TBG Dragons (NL). Dieses Spiel hat die U12 auch knapp mit 25:22 meistern können, sodass sie es ins Finale der PlayDowns geschafft haben. Das Finale war ein sportlich faires Spiel gegen die Red Devils Bramsche (DE). Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. Leider hat die TGH U12, nach großem Kampf, das Finale nicht gewinnen können und schafften es somit auf den 2. Platz der PlayDowns.

Es sind Mannschaften aus der ganzen Welt für das Turnier nach Moabit angereist. Die U18 hatte nur ausländische Mannschaften in ihrer Gruppe, wie die Slavoj BK Litomerica (CZ), Traiskirchen Lions (AT) oder das Team aus Rotterdam (NL). Die TG Hanau White Wings waren mit dem jüngeren Jahrgang angereist und mussten sich der Erfahrung ihrer Gruppengegner geschlagen geben. In Spiel 1 der PlayDowns konnten die Hanauer den TSV Schleswig ,,Vikings" (DE) mit 52:19 bezwingen und das Finale der PlayDowns erreichen. Leider hat es auch da für einen Sieg gegen die Rotterdam MU18 (NL) nicht gereicht. Somit war am Ende ein 2. Platz der PlayDowns zu verbuchen. Insgesamt war Trainer Andre Praschak sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs und sah für die anstehende Qualifikation zur Oberliga viele positive Ansätze-Sehr gefreut hat sich das Team über die vielen Fans, die trotz der späten Stunde der Spiele immer aktiv unterstützten.

Die U17 hatte in dem ganzen Turnier nur ein Gegner, Team Triple Threat aus den Niederlanden. Leider verloren unsere Jungs das Finale, trotz großen Spielkampfes und des gute Coachings von Abteilungsleiter Andre Praschak.

Die U15 hat in Gruppe A zwei tolle Spiele gezeigt und somit den ersten Platz belegt. Den Sieg gegen die CB Sa Cabaneta (ES) mit 44:22 und die Bronshoj Dragons (DK) motivierte die ganze Mannschaft sowie die Eltern für den Gesamtsieg des Turniers. Das dritte Spiel wurde kampflos gegen das Team Mongolia U15 Boys (MN) mit 20:0 gewonnen. Leider wurde die U15 im Semifinale gegen die Realejos (ES) geschlagen, sodass sie um Platz drei spielten.

Laut unserem Hauptamtlichen Jugendtrainer Sven Witt, haben unsere Mitglieder viel Erfahrung auf dem Feld sammeln und sich gut für die Qualifikationen im Mai vorbereiten können. Die Mannschaft bereitet sich mit dem Turnier in Berlin für die Oberliga Qualifikationen im Mai vor. Alle Mannschaften konnten ihre Plays spielen und an der Verteidigung arbeiten. Die U15 hat dennoch das Spiel um Platz 3 der PlayOffs gegen das Team Mongolia U15 Boys (MN) aus der Gruppenphase verloren und somit den 4.Platz gewonnen.

In der Gruppe A des U14 Turniers hat unser Team den 4.Platz in der Gruppenphase erreichen können. Diese durften gegen Mannschaften aus Spanien, den Niederlanden, Belgien und den USA kämpfen. Als einzige deutsche Mannschaft in der Gruppe haben die WHITE WINGS sich super geschlagen. Der Trainer war sehr zufrieden. Die knappe Niederlage gegen die EAGLES U-14 (USA) mit 30:29 hat die Hanauer Nerven aufgetrieben. Dennoch haben die Jungs im Spiel gegen die Almere Pioneers (NL) mit 31:30 siegen können.

Bei den Last 16 musste die Mannschaft sich gegen den späteren Drittplatzierten des Turniers das Team Rotterdam MU14 (NL) geschlagen geben.

Im Großen und Ganzen hatten unsere Mitglieder unserer Abteilung eine Menge Spaß. Die Spielpraxis und die weiteren Erfahrungen in Berlin werden die Spieler laut eigenen Angaben niemals vergessen. Die Eltern waren von der guten Organisation und dem Engagement der Trainer begeistert. Genauso begeistert waren das Trainerteam und die Spieler von den vielen Mitgereisten und der lauten Unterstützung. Alle Mannschaften, Trainer und Spieler haben Wiederholungsbedarf, um im nächstes Jahr hoffentlich den Sieg perfekt machen zu können. Nach dem Turnier haben die Vorbereitungen für die Saison und die Qualifikationen begonnen. Direkt nach dem Osterwochenende geht es für viele Spieler weiter im Vereinscamp, an welchem 42 Camper*innen teilnehmen werden, die dort drei Tage lang ein Masterteaching bestreiten.

von Imran Uyar (Schiedsrichterwart, Trainer der MU12)

Grundschulcup April 2019

17. Basketball-Grundschulcup der TG Hanau erfolgreich durchgeführt

Am Samstag, 6. April 2019, fand – mittlerweile zum 17. Mal – der Basketball-Grundschulcup der TG Hanau in der Main-Kinzig-Halle statt. Einen ganzen Tag lang dribbelten, passten und warfen ca. 90 Kinder in zehn Teams den orange-farbenen Ball und erlebten, wie viel Spaß Basketball machen kann. Bei dem Turnier waren acht Grundschulen aus Hanau und Umgebung sowie zwei Teams aus der Jugend der TG Hanau vertreten. Auch die zahlreich erschienenen Eltern waren begeistert und konnten sich einen Eindruck davon verschaffen, was ihre Kinder in den Basketball-AGs, die mit Unterstützungder TG 1837 Hanau a.V. und der White Wings Juniors Akademie an den Grundschulen angeboten werden, Woche für Woche erlernen. Gespielt wurde in zwei Altersklassen: 2./3. Klasse und 3./4. Klasse. Mit dabei waren in diesem Frühjahr folgende Teams:

  • Friedrich Ebert-Schule                    
  • Tümpelgarten-Schule                    
  • Erich-Kästner-Schule
  • Wilhelm-Geibel-Schule
  • Brüder-Grimm-Schule
  • Haingarten-Schule
  • Eichendorffschule
  • Heinrich Heine-Schule         
  • weibliche und männliche U10 der TG Hanau

Das Endspiel der Altersklasse 2./3. Klasse ging in die Verlängerung und wurde am Ende denkbar knapp mit zwei Punkten zugunsten der Friedrich-Ebert-Schule entschieden. Die Gesichter der zweitplatzierten Schülerinnen und Schüler der Haingartenschule hellten sich aber spätestens bei der Siegerehrung wieder auf. In der Altersklasse 3./4. Klasse konnte wie im vergangenen Herbst die männliche U10 der TG Hanau gewinnen. Die Schülerinnen und Schüler der unterlegenen Brüder Grimm-Schule gaben sich aber als faire Verlierer und beklatschten die Gewinnermannschaft bei der Pokalübergabe.

Unterstützt wurde der Grundschulcup durch das staatliche Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis, den Hessischen Basketballverband, den Förderverein der Basketballabteilung der TG 1837 Hanau a.V. und die Wings Junior Basketball Akademie Hanau. Auch die jugendlichen Coaches und Schiedsrichter, die erwachsenen Übungsleiter der TG Hanau, ohne die die Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen wäre, sowie die Eltern der jungen Basketballerinnen und Basketballer, die die Veranstaltung beim Essens- und Getränkeverkauf tatkräftig unterstützten, wurden für ihr Engagement durch den hauptamtlichen Jugendtrainer der Basketball-Abteilung der TG Hanau, Sven Witt, gelobt.

Insgesamt konnte der Grundschulcup den Spaß am Teamsport Basketball in Hanau für alle Beteiligten spürbar und erlebbar machen und war daher wieder einmal ein großer Erfolg.

4 Mal Oberliga bitte

von Imran Uyar (Schiedsrichterwart)

 

Vier Jugendmannschaften der TG 1837 HANAU a.V. (TGH) sind auf dem Weg sich für die Oberliga (OL) zu qualifizieren. Unsere jungen Mitglieder werden somit durch Spielpraxis gefördert und erleben deutschen Basketball auf hohem Niveau.

Es beginnt schon in der U12 mit der Hauptqualifikation 1 (HQ1). Es ist wichtig früh genug mit der Förderung zu beginnen, damit die Leistung sich im späteren Alter noch mehr steigern kann. Außerdem sind unsere U12 Spieler in guten Händen und manche trainieren über drei Mal die Woche, sowohl in der Schule als auch im Verein, welches von der TGH organisiert wird. In der U12 sind alle gemeldeten Teams direkt in der HQ1, da es in dieser Altersklasse keine Vorqualifikation (VQ) gibt. Die TG Hanau White Wings U12 spielt am Wochenende des 4./5. Mai 2019 in Kassel gegen den TV Langen und den Gastgeber ACT Kassel. Dabei qualifizieren sich die ersten beiden Teams des Turniers für die Oberliga.

Die VQ der U14 entfällt ebenfalls, da es eine geben 10er-Liga wird und sich nur 13 Mannschaften gemeldet haben. Die TG Hanau White Wings U14 spielt im Turnier 3 am 19. Mai in Wiesbaden gegen den TV Hofheim, die BBA Giessen 46ers und den Gastgeber BC Wiesbaden. Dabei qualifizieren sich wieder die ersten zwei aus dem Turnier für die OL. Wir wünschen der U14 ebenfalls viel Erfolg in Wiesbaden.

Das Turnier 3 in der U16 findet am 11. Mai 2019 in Hanau statt. Wir begrüßen die Gegner BC Wiesbaden, den EOSC Offenbach und die SG Weiterstadt mit einem Fair Play und wünschen Hanau viel Glück. In der ersten Runde der HQ1 der U16 qualifizieren sich der erste der Turniertabelle. Der zweite und dritte Platz gehen in die 2. Runde der Hauptqualifikation (HQ2).

Bei der U18 werden ebenfalls insgesamt 4 Turniere in der HQ1 gespielt. Hanau darf die Vereine Eintracht Frankfurt und den ACT Kassel am 18. Mai sportlichst begrüßen. Der erste Platz des Turniers ist dann sofort für die OL qualifiziert, die nächsten zwei Plätze landen in der HQ2.

Die genauen Zeiten und Hallen werden rechtzeitig veröffentlicht, sodass wir die Hanauer Teams kräftig unterstützen können. Die U16 und U18 freuen sich auf die meisten Fans, die Hanau unterstützen, in der Hanauer Halle. HANAU BEBT.

 

Hanau, 04. April 2019

JBBL Tryouts 2019

Auch in diesem Jahr bietet die TG Hanau gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern den Ebbecke White Wings und der White Wings Juniors Akademie Hanau ein JBBL Tryout für die Jahrgänge 2004 und 2005 an. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

16. Basketball Grundschulcup

Bericht vom 16. Basketball Grundschulcup  

 

Auch Mädchen spielen Basketball !

 

Und das gar nicht einmal so schlecht. So präsentierte sich bei der 16. Ausgabe des Basketball-Grundschulcups, veranstaltet von der TG Hanau und seinem Förderverein in Zusammenarbeit mit dem Schulsportzentrum Hanau und der White Wings Juniors Basketball-Akademie Hanau, erstmalig ein reines Mädchenteam im zwölf Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld, das in zwei Gruppen nach ihrem Alter unterteilt wurde.

 

Die ursprünglich als Mixed-Team angekündigte Mannschaft entpuppte sich als große Bereicherung des Turniers. Mit Teamgeist, Anstrengungsbereitschaft und einem feinen Händchen beim Korbwurf brachte sie sogar den späteren Turniersieger, die U 10 – Jungs der TG Hanau, an den Rand einer Niederlage. Erst in der allerletzten Sekunde des Spiels gelang es den Jungs, sich mit einem erfolgreichen glücklichen Wurf aus sechs Metern durchzusetzen (14 : 13).

 

Auch ihr Coach, TGH – Spielerin Lisa Steiner, die sich wie viele andere TGH – Spielerinnen und Spieler wieder dankenswerterweise den ganzen Turniertag für die Betreuung der Teams zur Verfügung gestellt hat, war natürlich zunächst enttäuscht, dass es trotz ihrer leidenschaftlichen Unterstützung und Anfeuerung nicht ganz zum Überraschungssieg gereicht hat, aber natürlich war sie auch sehr stolz auf die gezeigte Leistung der Mädels. Letztendlich langte es für den 4. Platz.

 

Das Finale bei den älteren Grundschülern gewannen im Anschluss die U 10 – Jungs mit 20 : 12 gegen die Brüder-Grimm-Schule. Bei den Jüngeren setzte sich diesmal die Spielgemeinschaft der Theodor-Heuss - und der Geschwister-Scholl – Schule gegen die Haingartenschule durch. Aber auch hier gab es ein Novum.

Zum ersten Mal kamen für die Kleinsten Korbaufsätze zum Einsatz, die das Ziel deutlich niedriger als die üblichen 3,05 m und die Trefferwahrscheinlichkeit dadurch deutlich höher werden ließ.

 

So hoffen die Veranstalter, dass Basketballspielen als Sportart durch diese Veranstaltung sowohl für die Mädchen als auch für die Kleinsten mindestens so attraktiv geworden ist, wie sie es für die älteren männlichen Grundschüler schon ist. Die Trainingsangebote und die Kontaktdaten der Ansprechpartner können bei der TGH – Geschäftsstelle erfragt werden.

 

Weiterhin nahmen Teams der Anne-Frank-Schule, Eichendorffschule, Erich-Kästner-Schule, Pestalozzischule, Heinrich-Heine-Schule, Friedrich-Ebert-Schule, Wilhelm-Geibel-Schule und Tümpelgartenschule teil. Sie alle erhielten bei der abschließenden Siegerehrung Freikarten für ein PRO A – Spiel der White Wings und nahmen als Erinnerung eine Baseballmütze mit White – Wings – Logo mit nach Hause.

 

Doch ein besonderer Dank geht auch dieses Mal wieder an die vielen Helfer, die als Coach, Schiedsrichter oder bei der Verpflegung der Teilnehmer und ihrer Fans den ganzen Tag unermüdlich im Einsatz waren.

Der nächste Grundschul-Cup am 6. April 2019 kann kommen!

 

Peter Lazar; Hanau, den 18.12.2018

 

MU18 der TG Hanau White Wings qualifiziert sich für die Oberliga - 23.05.2018

Die MU18 konnte sich am vergangenen Sonntag  für die Oberliga qualifizieren.

Zwei Sieg gegen den ACT Kassel (51:37) und gegen den BC Gelnhausen (74:31) reichten den Hanauern um die Oberliga in der Saison 2018/19 zu sichern. Auch eine knappe Niederlage im letzten Spiel des Tages gegen die SKG Roßdorf (46:48) konnte einen Sieg des Qualifikationsturnier nicht mehr verhindern.

WIr wünschen den Spielern und ihrem Trainer Andre Praschak für die kommende Saision viel Erfolg. 

 

MU16 der TG Hanau qualifiziert sich in der ersten Runde für die hessische Oberliga

In einem Vierer-Turnier im Modus Jeder gegen Jeden setzte sich die U16 Mannschaft in der Pestalozzischule souverän gegen seine Gegner durch.

Man gewann die Spiele gegen die Gegner TV Langen (72:14), BC Darmstadt (56:38) und VFB Gießen (54:29) mit jeweils deutlichem Vorsprung.

Für die Jungs der Jahrgänge 2003/2004 mit ihrem Trainer Sven Witt war dies ein weiterer Schritt auf dem Weg in Richtung Jugendbundesliga JBBL.

Hierfür stehen die Qualifikationen im Juni an und somit verbleiben 4 weitere Wochen zur intensiven Vorbereitung.

Wir wünschen auch dort: Viel Erfolg

Bambini-Training bei den Basketballern

Die TGH bietet in diesem Jahr erstmals ein Bambini-Training für die Jahrgänge 2012 - 2014 an, indem der Spaß an der Bewegung und das Ballspielen mit Freunden im Vordergrund stehen.

Weitere Infos finden Sie hier