• Aikido
  • Baby- und Kleinkinderschwimmen
  • Badminton
  • Basketball
  • Bogensport
  • Boxen
  • Cheerleading
  • Fechten
  • Gesundheitssport
  • Gymnastik und Fitness
  • Handball
  • Hapkido
  • Hockey
  • Inlinehockey
  • Ju Jutsu
  • Leichtathletik
  • Rope-Skipping
  • Schwimmen
  • Ski
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Triathlon
  • Turnen
  • Volleyball
  • Wandern

+++ Großer Kampf wird belohnt +++

Am heutigen Sonntag stand für die Lobster das bislang wichtigste Spiel der Saison an, in dem man die Taunus Wild Hogs dank einer unglaublichen kämpferischen Leistung mit 2:1 bezwingen konnte. Der Druck für die Hanauer war riesig, denn bei einer erneuten Niederlage gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg, wäre diese zu Ungunsten der Lobster entschieden gewesen.
Das Spiel begann denkbar schlecht für die Lobster, nach einem Puckverlust in der gegnerischen Hälfte, konnten die Wild Hogs durch gutes Umschaltspiel mit 1:0 in Führung gehen. Die Lobster ließen sich vom frühen Rückstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen und erspielten sich aus einer soliden Defensive heraus einige Möglichkeiten, die bis zum Pausenpfiff allerdings ohne Ertrag blieben.
In der Halbzeitpause sprach Coach Dominik Reichhardt seinen Jungs nochmal Mut zu und wies an, das Tempo in den verbleibenden 15 Minuten zwar zu erhöhen, die Defensive dabei jedoch nicht ausser Acht zu lassen. Früh im zweiten Abschnitt gelang den Hanauern dann in Person von Markus Weber der Ausgleich. Im Wissen, dass ein Sieg in der Verlängerung möglicherweise nicht reicht, um am Ende der Saison vor dem Kontrahenten zu stehen, drückten die Lobster weiterhin auf das Gas Pedal. Rund 5 Minuten vor der Schlusssirene gelang den Lobstern dann der Siegtreffer, Vincent Hardt nutzte einen Abpraller vom Torwart und verwandelte zum 2:1 Endstand. In der Folge schafften es die Lobster den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten, die nicht verhinderbaren Chancen, machte der in diesem Spiel bärenstarke Schlussmann Moritz Messer zu nichte.
Im zweiten Spiel gegen die Mainprimaten Frankfurt erwischten die Männer von der Kinzig einen besseren Start, man konnte früh das 1:0 erzielen. Der Kraftakt aus dem ersten Spiel sorgte allerdings für einige Unkonzentriertheiten in den Reihen der Hanauer, die die Mainprimaten auszunutzen wussten. Durch zwei Tore innerhalb kurzer Zeit konnten die Frankfurter das Spiel drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Die Lobster zeigten sich davon unbeeindruckt und konnten 3 Tore am Stück erzielen, was die Mainprimaten etwas ausser Tritt brachte. Kurz vor Schluss wurde es dann allerdings doch nochmal Spannend, die Hanauer kassierten eine zwei Minuten Strafe und die Mainprimaten erzielten in Überzahl und mit dem fünften Feldspieler den Anschlusstreffer. Ein weiteres Tor fiel jedoch nicht, so feierten die Hanau Lobster einen 4:3 Erfolg.

Für die Hanau Lobster liefen auf:
Im Tor: Moritz Messer, Christopher Fink
Im Feld: Michael Choisi (C), Jo Günther (A), Dominik Reichhardt (A), Thomas Jakob (A), Marcel Günther, Daniel Günther, Markus Weber, Robin Beck, Frank Windelband, Vincent Hardt, Björn Reichart, Simon Berghöfer

+++ Lobster kassieren erste Pleite +++

Die Siegesserie der Hanau Lobster ist gerissen, im sechsten Spiel der Saison verließ man das Feld erstmals als Verlierer. In einer hart umkämpften Partie, musste man sich den Taunus Wild Hogs am Ende mit 2:7 geschlagen geben. In der ersten Hälfte konnten die Lobster nicht an die souveränen Auftritte der letzten Wochen anknüpfen, so geriet man bis zur Pause mit 0:3 in Rückstand. Trainer Dominik Reichhardt stellte die Formationen für die zweite Hälfte um, dies zeigte zunächst auch Wirkung. Zwar kassierten die Hanauer kurz nach Wiederanpfiff das zwischenzeitliche 0:4, doch durch einen Treffer in Überzahl und einem weiteren Treffer kurz darauf, konnte man das Spiel wieder spannend machen. Die aufkommende Hoffnung, doch noch Punkten zu können, erhielt jedoch einen herben Dämpfer. Die Lobster trafen nach einem sehenswerten Angriff den Pfosten und quasi im Gegenzug konnten die Wild Hogs auf 5:2 erhöhen. Anschließend versuchten die Lobster nochmal alles, liefen dabei aber zwei mal ins offene Messer.
Im zweiten Spiel konnten die Männer aus der Brüder-Grimm-Stadt dann wieder überzeugen. Gegen die SG Baunatal / Kaufungen konnten die Hanauer unspektakulär mit 13:2 gewinnen. Wie schon vor zwei Wochen gegen die Vikings, erzielten die Lobster 6 Tore in der ersten Halbzeit. Die beiden Tore der unermüdlich kämpfenden Nordhessen, fielen in der zweiten Halbzeit.
Für die Lobster geht es am 29.07. weiter, dann steht das Turnier der Wild Hogs an.

Für die Lobster liefen auf:
Im Tor: Christopher Fink, Moritz Messer
Im Feld: Dominik Reichhardt (C), Jo Günther (A), Thomas Jakob (A), Jan Ganß (A), Marcel Günther, Daniel Günther, Robin Beck, Vincent Hardt

+++ Lobster weiterhin ohne Punktverlust +++

Auch beim Turnier der Vikings Wiesbaden können sich die Hanauer über die volle Punkteausbeute freuen, beide Spiele konnten ungefährdet gewonnen werden.
Um 09:15 Uhr startete bereits das erste Spiel gegen die Gießen Ducks, in welchem die Lobster von Beginn an den Ton angaben. Mit zwei Toren in 30 Sekunden und einer starken Verteidigung, konnte man sich bis zur Pause auf die Pole Position bringen. Ein weiterer Doppelschlag in der zweiten Hälfte, brachte die Lobster dann endgültig auf die Siegerstraße. Nach einem weiteren Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0, gelang den Ducks dann noch der Ehrentreffer - Endstand: 5:1
Im zweiten Spiel traf man um 13:00 Uhr erstmals in dieser Saison auf die Vikings Wiesbaden, welche vor dem Spiel schlecht eingeschätzt werden konnten. Die Vikings präsentierten sich in ihrem dritten Spiel des Tages nicht in Topform, so konnten die gnadenlosen Lobster das Spiel früh für sich entscheiden. Bereits nach 17 Sekunden klingelte es das erste Mal im Wiesbadener Gehäuse, als unser #Versicherungskapitän Frank Windelband, den ersten von seinen vier Treffern erzielte. Der 6:0 Halbzeitstand konnte dann in der 2. Hälfte, gegen sichtlich müde Wikinger, wiederholt werden, sodass am Ende ein starkes 12:0 auf der Anzeigetafel stand!
Besonders hervorzuheben ist an diesem Tag mal wieder die Leistung von Jo Günther, der mit jeweils einem Hattrick und insgesamt 6 Assists maßgeblichen Anteil an den Siegen hatte. Auch die beiden Torhüter waren immer dann zur Stelle, wenn es die Abwehr nicht war.
Durch die beiden Siege behalten die Lobster die Tabellenführung! 

Für die Lobster liefen auf:
Im Tor: Christopher Fink, Moritz Messer
Im Feld: Dominik Reichhardt (C), Jo Günther (A), Thomas Jakob (A), Daniel Günther (A), Marcel Günther, Frank Windelband, Timo Feicht

+++ Lobster erklimmen Tabellenführung +++

Die Hanau Lobster sind furios in die Regionalliga-Saison gestartet, an ihrem Heimspieltag konnten sie aus 3 Spielen alle 9 Punkte erobern. Erfolgsgaranten waren die hohe mannschaftliche Geschlossenheit sowie die passenden taktischen Vorgaben von Coach Dominik Reichhardt.
Im ersten Spiel des Turniers konnte man die Mainprimaten Frankfurt souverän mit 4:0 besiegen. Im zweiten Spiel, diesmal gegen die Crusaders Kronberg, hatten die Lobster mehr Mühe ihr Spiel zu finden. Die Kronberger haben es durch ihr frühes angreifen immer wieder geschafft, das Aufbauspiel der Hanauer zu unterbinden. Dank zwei sehenswerten Treffern von Jo Günther konnte man das Spiel dann aber doch verdient gewinnen. Ärgerlich für unseren an diesem Tag glänzend aufgelegten Schlussmann Christopher Fink war, dass mit der Schlusssirene noch der Anschlusstreffer zum 1:2 gefallen ist, der den erneuten Shutout verhindert hat. 
Nach 2 Siegen in Folge, konnten die Lobster dann mit viel Selbstvertrauen ins letzte Spiel des Tages gegen die Ducks aus Gießen gehen.
Am Ende stand ein ungefährdeter 6:1 Sieg auf der Anzeigetafel, bei dem die Gießener durchaus das ein oder andere Tor hätten mehr schießen können, wenn sie nicht mehrmals an unserem überragenden Torwart gescheitert wären.
Damit stehen die Lobster in der Tabelle nun mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 12:2 ganz oben. Beim Turnier in Baunatal nächsten Sonntag haben wir Spielfrei, am 24.06. spielen wir beim Turnier der Vikings.

Für die Lobster liefen auf:
Christopher Fink (T), Michael Choisi (C), Jo Günther (A), Jan Ganß (A), Thomas Jakob (A), Marcel Günther, Daniel Günther, Frank Windelband, Björn Reichard, Robin Beck, Vincent Hardt, Martell Koch
An der Bande: Dominik Reichhardt