• Aikido
  • Baby- und Kleinkinderschwimmen
  • Badminton
  • Basketball
  • Bogensport
  • Boxen
  • Cheerleading
  • Fechten
  • Gesundheitssport
  • Gymnastik und Fitness
  • Handball
  • Hapkido
  • Hockey
  • Inlinehockey
  • Judo
  • Ju Jutsu
  • Leichtathletik
  • Rope-Skipping
  • Schwimmen
  • Ski
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Triathlon
  • Turnen
  • Volleyball
  • Wandern

Die Übungsleiter der Integrativen Sportgruppe

· Ruth Schmidt

· Bianca Pagio

· Sandra Wirth

Wir wollen Integration !!

  • Freizeitangebote für heterogene Gruppen
  • Behinderte und nicht behinderte Menschen treiben gemeinsam Sport und haben Spaß miteinander
  • Ganzheitliche Entwicklungsförderung

und deshalb bieten wir ...

  • Spiel, Spaß & Bewegung Breitgefächertes Spielangebot, z. B. Lauf- und Fangspiele, Funspiele, Spiele mit Alltagsmaterialien
  • Breitgefächertes Spielangebot, z. B. Lauf- und Fangspiele, Funspiele, Spiele mit Alltagsmaterialien
  • Freizeitorientierter Sport quer durchs Alphabet
  • Aerobic, Basketball, Fußball, Handball, Turnen, Psychomotorik, Volleyball u.v.m.
  • Integration im Freizeitbereich, d.h.
  • Sport für und mit geistig behinderten und nicht behinderten Kindern und Jugendlichen Beteiligung an Vereinsveranstaltungen Veranstaltungen mit dem TGH-Jugendausschuß (Ausflüge, Darts, Kegeln, Weihnachtsfeier etc.)

 

Turngemeinde Hanau integriert junge Menschen mit Behinderung

Die Integrative Sportgruppe sucht neue sportbegeisterte Jugendliche

 

Seit mehr als 15 Jahren besteht die integrative Sportgruppe der Turngemeinde 1837 Hanau a.V. nun schon. Ausgehend von einem großartigen Integrativen Sportfest, wurde im Mai 1997 eine Sportgruppe gegründet, in denen junge Menschen mit Behinderung die Möglichkeit haben, gemeinsam mit nicht behinderten Altersgenossen zwischen 12 und 17 Jahren einen ganz normalen Sportalltag im Verein zu erleben.

Unzählige Kinder und Jugendliche haben in den letzten 9 Jahren der Gruppe angehört. Einige Kinder der ersten Stunde sind heute noch – mittlerweile fast 18-jährige Jugendliche – mit Spaß dabei.

„Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass die Jugendlichen, die die Schule verlassen, um in die Werkstätten zu gehen, aus zeitlichen Gründen unser Sportangebot nicht mehr wahrnehmen können“, berichten die Verantwortlichen der Sportgruppe. „Deshalb suchen wir nach neuen, sportbegeisterten jungen Menschen zwischen 12 und 17 Jahren, die gerne Sport treiben und sich der Gruppe anschließen möchten.“

Das Motto der Gruppe, die mittlerweile der Abteilung Turnen angehört, lautet: Spiel, Sport und Spaß! Kleine Wettkampfspielchen, aber ohne jeglichen Leistungsdruck stehen dabei genauso auf dem Programm wie Ballsportarten, Gymnastik, Leichtathletik, Turnen, Elemente aus der Psychomotorik und vieles mehr.

Qualifizierte Übungsleiterinnen und deren Assistent(inn)en betreuen die Jugendlichen mit überwiegend geistiger Behinderung jeden Montag von 16:45 bis 18:15 Uhr in der kleinen Jahn-Turnhalle, Jahnstraße 3 in Hanau.

Wer Interesse hat, sich das Angebot einmal anzuschauen, der kann gerne montags in der Jahnhalle vorbeischauen und mitmachen – dazu bitte Sportsachen mitbringen.

Weitere Informationen gibt es telefonisch bei Monika Sönning – Tel.: 06181-147 14