• Aikido
  • Baby- und Kleinkinderschwimmen
  • Badminton
  • Basketball
  • Bogensport
  • Boxen
  • Cheerleading
  • Fechten
  • Gesundheitssport
  • Gymnastik und Fitness
  • Handball
  • Hapkido
  • Inklusionssport
  • Ju Jutsu
  • Krebssport
  • Leichtathletik
  • Rope-Skipping
  • Schwimmen
  • Ski
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Triathlon
  • Turnen
  • Volleyball
  • Wandern

Die Turngemeinde 1837 Hanau a.V. (TGH) ist der älteste und mitgliederstärkste Breitensportverein im Main-Kinzig-Kreis.

Aufgrund einer Kabinettsorder vom 16.06.1893, die im Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Kassel, Nr. 33, Seite 231, vom 02.08.1893 veröffentlicht wurde, erhielt sie die Bezeichnung "anerkannter Verein" (a.V.). Aus diesem Grund ist die TGH nicht im Register des Vereins aufgeführt. 

Im Jahr 1837 war die Turngemeinde ein Turnverein und bietet heute eine Vielzahl von Sportarten an, darunter Aikido, Badminton, Basketball, Bogensport, Boxen, Cheerleading, Fechten, Gymnastik & Fitness, Handball, Hapkido, Hockey, Ju-Jutsu, Leichtathletik, Rope Skipping, Schwimmen, Ski, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Turnen, Volleyball und Wandern. 

Pro Woche führen zahlreiche, engagierte und qualifizierte Trainer*innen etwa 400 Trainingseinheiten in mehr als 15 verschiedenen Sportstätten durch. Im vereinseigenen Sportcampus befindet sich das Herz der TGH: Geschäftsstelle,Dreifeldhalle, diverse Kursräume, Tennisanlage, Beachplätze, Bogensportanlage, Leichtathletikanlage und noch vieles mehr.  

Besonders stolz ist der Verein darauf, dass etwa die Hälfte aller Mitglieder der Turngemeinde unter 18 Jahren sind.

Neben vielen Schul-, und Kindergartenkooperationen, organisiert das Team der TGH jährliche Großveranstaltungen wie das Hallenkinderturnfest, den Basketball-Grundschul-Cup, das Nikolaussportfest der Leichtathleten, das Wilhelm-Pompe-Gedächtnisschwimmen und den TGH-City-Triathlon in und am Hanauer Heinrich-Fischer-Bad sowie zahlreiche individuelle überregionale Sportveranstaltungen.